HL vereinenStaerken2

„Neu Entstandenes profitiert
von bestehender Erfahrung.“


HOCHBAUTEN UNTERLIEGEN BESONDERS STARKEN BEANSPRUCHUNGEN.
Um festzustellen, ob ein Bauwerk den Belastungen standhält, muss auch hier geprüft werden. In zahlreichen Projekten wurde Schmitt NDT GmbH bereits beauftragt, z. B. im Brückenbau (Stahlbrücken der Bundesbahn, die Kaiser-Wilhelm-Brücke in Wilhelmshaven, Viaduc de Millau in 270 Metern Höhe im Zentralmassiv in Frankreich, Hauptbahnhof Berlin). Schmitt NDT GmbH Mitarbeiter sind höhentauglich.

 

Die bauphysikalischen Prüfungen wurden um Stahlbeton erweitert:
Hier stellen wir auch fest, wo Betonüberdeckungen nicht sicher sind.
Schmitt NDT GmbH prüft Betonwände
 z. B. mit Radar, deshalb kann bei diesen Prüfungen auch tagsüber gearbeitet werden.

 

Sicherheit von Bausubstanz
Besonders öffentliche Gebäude wie Parkgaragen, Einkaufszentren u. a. müssen hohe Sicherheitsanforderungen erfüllen. In diesen Bereichen ist
es für die Betreiber besonders wichtig, sich dahingehend abzusichern. Korrosionsüberwachungen von Stahlbetonbauwerken liefern Informationen über das aktuelle Korrosionsverhalten der Stahlbewehrung, um notwendige Sanierungsmaßnahmen, auch aus sicherheitstechnischen Gründen, einzuleiten.
Bei Korrosionsuntersuchungen von Parkhäusern ermitteln wir wegen bedenklicher Zustände, die eine Gefahr für die Nutzer darstellen.


Die exakte und frühzeitige Feststellung der Restlebensdauer der Bausubstanz ist notwendig, um Finanzierungsrückstellungen zu bilden und rechtzeitig Sanierungsmaßnahmen zu planen.

 

Energieeinsparung ist schon lange ein Thema in der Bauphysik
Die Prüfung der Bausubstanz und der verarbeiteten Materialien auf Dichtigkeit wird eingesetzt, um energiesparende Maßnahmen zu realisieren. Energiekosten dauerhaft zu senken, entspricht dem Nachhaltigkeitsprinzip zur Schonung der Umweltressourcen sowie dem Anspruch auf Wirtschaftlichkeit.


• Die Ingenieure und die Prüfer von Schmitt NDT GmbH sind ausgebildet und verfügen über die notwendige Fachkunde.